Unser Hintergrund

Wir beschäftigen uns seit mehr als 20 Jahren intensiv mit Projekten und nachhaltigem Projektmanagement. Andreas Ellenberger hat nach seinem BWL-Studium als Berater und Projektmanager, in Projekt- und Programm-Offices zunächst dafür gesorgt, dass Projekte und Programme nachhaltig in das Tagesgeschäft des Kunden integriert wurden. Als Abteilungsleiter eines Finanzdienstleistungsunternehmens sorgte er dafür, dass die Kollegen an mehreren europäischen Standorten reibungslos mit den IT-Systemen arbeiten konnten und diese kontinuierlich weiterentwickelt wurden.

Seit 2009 gibt er seine Erfahrungen in Trainings und Workshops weiter – als akkreditierter PRINCE2® Trainer hat er in interaktiven Trainings auf Deutsch, Englisch und Spanisch in mehreren Ländern der Welt den Teilnehmern ein besseres Verständnis für die Herangehensweise an die Projektarbeit weitergegeben. Sein Fokus liegt dabei immer darauf, die Anwendung im jeweils eigenen Umfeld bereits im Training zu ermöglichen. In mehreren Unternehmen (Systemhäuser, IT-Anbieter, Lebensmittel und Retail-Konzerne) hat er bei der Umsetzung von nachhaltigen Strukturen für Projekt- und Portfoliomanagement beraten und mitgewirkt. Ob es um agile Arbeitsweisen z.B. auf Basis von Scrum, Vorgehen nach PRINCE2, Fähigkeiten analog von GPM/IPMA oder PMI geht – wichtig ist, dass die jeweilige Struktur zum Unternehmen passt und im Rahmen eines Change Projekts die Mitarbeiter mit einbezogen werden. Dabei erarbeiten im Wesentlichen die Mitarbeiter der Kunden selbst die Lösungen, wir sehen uns als Mentoren, Sparringspartner, Ideengeber, „Ghostwriter“, Facilitator und Trainer, um akzeptierte und dauerhafte Strukturen zu verankern.

Diese Arbeitsweisen des nachhaltigen Projektmanagements nutzen wir, um die Circular Economy ans Leben zu bringen. Wir können uns nicht mit Verschwendung abfinden – weder von Arbeitszeit und Talent noch von Materialien, die wir aus der Natur entnehmen. Daher suchen wir für unsere Kunden mit unserem Circular-Economy-Ansatz passende Lösungen, mit den Sie die Benutzerbedürfnisse am effizientesten und effektivsten erfüllen. Und die Benutzer von Käufern zu loyalen Partnern werden. So dass wir im Sinne eines Win5-Ansatzes das Beste für alle Parteien erreichen: das Unternehmen, die dort arbeitenden Menschen, die Geschäftspartner, die Benutzer bzw. Kunden und die Umwelt. Ideen der Gemeinwohlökonomie treiben uns dabei an, alles Aspekte des Handelns einzubeziehen, das Intrinsify-Netzwerk inspieriert uns, wenn es um die Gestaltung der Zusammenarbeit geht.