1 Tag Schulung für die PM-Methode des Unternehmens – sinnvoll investierte Zeit

Das fanden alle Teilnehmer der heutigen Veranstaltung, die ich für einen meiner Kunden halten durfte. Von Montag – Mittwoch hatte ich eine größere Gruppe aus dem ganzen Konzern im Projektmanagement allgemein geschult. Viele Aha-Effekte gab es da schon: „I should have done this course last year before I started my project – it would have saved me a lot of time“ war die Aussage eines der internationalen Teilnehmer. Heute ging es konkret um die Umsetzung des Projektmanagements im eigenen Unternehmen – und es war sehr gut, dass wir auf dem Grundlagenwissen aufsetzen konnten.

PRINCE2 in 3 Stunden – Kurzworkshop

PRINCE2 in 3 Stunden – das war die Herausforderung, die mir einige Freunde der Wirtschaftsjunioren Frankfurt gestellt hatten. Sie wollten die Methode kennen lernen und einen Überblick darüber erhalten, wie sie für ihre eigene Projektwelt eingesetzt werden kann. Das Feedback war durchweg positiv, denn alle fanden Anknüpfungspunkte – Verbindungen zum Change Management wurden genauso deutlich wie die Ergänzungen zu PMI oder der GPM Methodik. Da es noch einige Anfragen gab, werde ich den Workshop sicher wiederholen. Mitglieder der Wirtschaftsjunioren erhalten dazu natürlich Sonderkonditionen.

Wie wäre es denn gut?

Wie sieht das Leben in meiner Projektwelt im Unternehmen aus?

Ich werde informiert, dass ein neues Projekt startet und bekomme erklärt, was wir damit erreichen wollen. Denn es gibt einen Mehrwert, den dieses Projekt für unser Unternehmen bringt. Auf dieser Basis identifizieren wir im Team, welche Ergebnisse wir liefern müssen und wie wir die Aufgabe am besten angehen. Unser Management stimmt diese Vorschläge mit uns ab und wir setzen uns zusammen zur Planung der Aufgaben.

Der proSense-Blog beinhaltet …

…Ideen, Gedanken, Berichte aus Trainings und Projekten sowie aus unseren ehrenamtlichen Tätigkeiten. Wie es beim Blog oft so ist, gibt es kein festes Motto. Im wesentlichen werde ich, Andreas Ellenberger, diesen Blog befüllen und hoffe, dass im Laufe der Jahre der ein oder andere Gastautor dazu stößt.

ProSense habe ich gegründet, da ich in meinem Leben als Berater und Projektmanager, Projektmitglied, IT-Leiter und vor allem in meinen Trainings und Workshops so viele Menschen kennen gelernt habe, die mit Projekten ihre Schwierigkeiten haben.